VERTEX

  • Handzettl---Schnupperprob-2019.jpg

Nächsten Termine

Keine Termine

Schnupperplattlerprobe bei den Immergrünen Trachtlern    

 


Schnupperplattlerprobe bei den Immergrünen Trachtlern

Nicht anders ist es bei den Trachtenvereinen, die „Gwand“, Brauchtum, Volkstanz und -musik für Generationen bewahren möchten. Mit einer Schnupperplattlerprobe warben die Verantwortlichen des GTEV „Immergrün“ Kolbermoor um Nachwuchs, jetzt fand eine Neuauflage statt, zu der wieder alle interessierten Jungen und Mädchen samt Eltern eingeladen waren. Die Jugendgruppe des Vereines war zahlreich erschienen und führte den „Neuen“ bekannte Tänze, wie den Auftanz vor, ehe diese dann beim zweiten Durchlauf gleich integriert wurden. Die Jugendleiter Stefan Staudinger, Bernd Nachtweih und Florian Podhorny unterstützten gemeinsam mit Dirndlvertreterin Marie Hutter und Vorplattler Florian Zehetmair beim Finden der richtigen Schritte. Vereinsmusiker Peter Huppenberger sorgte für musikalische Begleitung. Zur Abwechslung gab es lustige Spiele

 Quelle: www.ovb-online.de/rosenheim/kolbermoor/schnupperplattlerprobe-kolbermoorer-trachtlern-12086773.html

 

 

„Präsent sein und Mitglieder werben“ – Jahreshauptversammlung

 

Nähkurse, Schnoizerauftritte, neue Mitglieder, 125 Jubiläum. Das Jahr 2018 war ereignisreich – das ist die Bilanz des Trachtenvereins „Immergrün Kolbermoor“, dessen Mitglieder sich am 09. März zur Jahreshauptversammlung getroffen haben. Erfreuliche Nachrichten hatte Vorsitzender Christian Staudinger: sechs neue Mitglieder konnten Ihre Aufnahmeurkunden in Empfang nehmen.

Die Berichte der Ausschussmitglieder zeugten von einer regen Vereinstätigkeit. Besonders das 125. Jubiläum im April, das in einem kleineren Rahmen, aber dennoch würdig mit den Paten- und Ortsvereinen gefeiert worden war bleibt in guter Erinnerung.    

    

Logo11Die Jugendleiter Stefan Staudinger und Florian Podhorny berichteten abwechselnd. Derzeit sind in der Kinder- und Jugendgruppe 24 Nachwuchstrachtler aktiv. „Eine stattliche Anzahl, jedoch bleibt der Wunsch, noch mehr Kinder für die Trachlter zu erwärmen.“ Daher ist am 30. März eine „Schnupperplattlerprobe“ angesetzt, bei der sich Eltern und Kinder informieren können. Die Jugendleiter werden durch Schulungen auf den neusten Stand gebracht.

Bei den Aktiven, die über 16 Jahre alt sind, sind derzeit 11 Buben und 10 Dirndl dabei. Obendrein standen einige Nähkurse auf dem Programm, angeboten von der Trachtenwartin Maria Unterlinner. Auch heuer werden wieder Kurse stattfinden. Die „Schnoizer“ meisterten insgesamt 18 Auftritte, erklärte ihr Sprecher Andreas Redl. Erwähnenswert ist das im letzten Juli gefeierte 25-jährige Jubiläum mit einem Schnoizertreffen verschiedener Gruppen. Von den Trommlern berichtete Christian Seidl. Mit dabei sind zur Zeit 15 Trommler, die den Verein begleiten und auch eigene Auftritte absolvieren.

Spontan und unterhaltsam erinnerte Rudi Eder an die abgelaufene Schäfflersaison. „Die Disziplin, mit der die Männer in 8 Wochen 211 Auftritte zeigten, ist genauso erfreulich wie auch der Spaß am Miteinander“, so Eder, „der natürlich bei all den Fahrten nicht zu kurz kam“. Zum Ende animierte der Vorsitzende zum Zusammenhalt: „Präsent zu sein in der Öffentlichkeit durch das Tragen der Tracht, aktiv bleiben in der Jugendarbeit und Mitgliederwerbung sind das Beste, was jeder einzelne beitragen kann. Das für einen starken und gesunden Verein so wichtig ist“.

 

logo 98x98Im Verein gibt es viele so genannte passive Mitglieder.

Sie unterstützen den Verein in erster Linie finanziell durch ihren jährlichen Mitgliedsbeitrag. Aber auch in jeder anderen Hinsicht sind diese Mitglieder im Verein gern gesehene Gäste. Auch sind diese oftmals die stillen Helfer im Hintergrund, ohne die ein aktives Vereinsleben nicht möglich wäre.

Gerade in letzter Zeit haben sich viele Frauen ein Vereins-Dirndlgwand machen lassen und tragen dies gerne, doch gezwungen wird dazu niemand. Wer Lust hat, dem Verein als neues Mitglied beizutreten, ist in jeder Hinsicht willkommen und muss sich deswegen nicht gleich eine komplette Tracht zulegen.

Es gibt also viele Arten, unser bayerisches Brauchtum und unsere bayerische Heimat zu pflegen und mitzuhelfen, diese zu erhalten

Kinder/Jugendgruppe

 

Unsere Kinder- und Jugendgruppe ist erfreulicherweise stark angewachsen.
Deshalb wird die Gruppe bei den Proben aufgeteilt.

Ab jetzt gelten folgende Anfangszeiten:

Kinder bis einschließlich Jahrgang 2008:  
18:00 – 18:45 Uhr.

Kinder bis von Jahrgang 2007
18:00 – 19:45 Uhr

Jugend von Jahrgang 2006 bis 2003
18:45 - 19:45 Uhr

Jungaktive von Jahrgang 2003 bis 2002
18:45 - 21:00 Uhr

Aktive  ab Jahrgang 2001:
20:00 - 21:00 Uhr

Mitglied werden

    • Aktives Mitglied

      Ein so genanntes aktives Mitglied ist im Besitz einer kompletten Tracht und nimmt an dessen Veransta…










    • Passives Mitglied

      Im Verein gibt es viele so genannte passive Mitglieder. Sie unterstützen den Verein in erster Linie…



Vereinsheim

 

 
Vereinsheim